Verbliebene Relikte des Westwall und der LVZ-West
in NRW und Rheinland-Pfalz.



Roetgen
Dreilägerbachtalsperre

Roetgen war eine der ersten deutschen Städte, die von den Amerikanern einge-
nommen wurde.

Hier wurde am 13.09.1944 zum ersten Mal der Westwall durchbrochen.

Stellung der LVZ-West
bei Kirspenich

Hier stand eine Batterie- stellung im beschränkten Ausbau, wobei lediglich die Geschützstände und Geräte- stellungen betoniert waren.

Hier sind ein Geschützstand und eine Baracke noch gut erhalten.

Stellung der LVZ-West
bei Holzmülheim am Hollerberg

Voll ausgebaute Batterie- stellung für leichte Flak.

Hier sind die Reste eines Pz-Stand mit Tarnbemalung zu finden.

B-Stand der Stellung der LVZ-West bei
Ginnick

Von der vollausgebauten schweren Flak-Batterie bei Ginnick ist als einzigstes Bauwerk ein B-Stand (MG-Schartenstand) ungesprengt erhalten geblieben.

Bergstein
Burgberg (Hill 400)

Am Burgberg bei Bergstein wurden 2 Bunker gebaut.

#370 am Fuß des Berges wurde durch eine Sprengung schwer beschädigt, #371 auf dem Berg ist dagegen fast unbeschädigt.

Stellung der LVZ-West
auf dem Ottenberg

Voll ausgebaute Batterie- stellung für schwere Flak.

Hier ist neben 5 Geschütz- bettungen und 5 F-Ständen eine der wenigen erhaltenen Geräte-Stellungen zu finden.

Gebiet nördlich von
Monschau

In diesem Bereich sind einige Bauwerke der Grenzwacht und weite Teile der Höckerlinie erhalten geblieben.

Ein Regelbau 105d ist an einer Tankstelle zu erkennen.

Gebiet rund um
Aachen-Schneeberg

In diesem Bereich ist eine Panzermauer und weite Teile der Höckerlinie erhalten geblieben.

Von allen anderen Bauwerken sind leider nur einzelne Betonteile erhalten geblieben.

Gebiet rund um
Aachen-Köpfchen

Die einzige erhaltene Sonderkonstruktion SK6a ist in diesem Bereich erhalten geblieben.

Weiterhin ist ein langes Teilstück der Höckerlinie mit Teilen einer Sperrschranke zu sehen.

Stellung der LVZ-West
bei Kommern

Voll ausgebaute Batterie- stellung für schwere Flak.

Von der ehemaligen Stellung sind im Bereich des Freilicht- museums Kommern ist nur noch ein gesprengter F-Stand zu finden.





Creative Commons License

This work is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-NoDerivs 3.0 Unported License.



Contact Us | Letztes Update: 30.10.14 | Literaturhinweise | Impressum

Copyright © 2005-2014 www.Westwall.mynetcologne.de